Compuware kauft irische SteelTrace

Dienstag, 4. April 2006 00:00

DETROIT - Der US-Softwarehersteller Compuware Corp (Nasdaq: CPWR<CPWR.NAS>, WKN: 885187<CWR.FSE>) hat sich durch die Übernahme der in Dublin ansässigen SteelTrace verstärkt. Die Akquisition des irischen Softwareentwicklers lies sich Compuware 20 Mio. US-Dollar in bar kosten.

Die in Irland ansässige SteelTrace hat sich auf die Entwicklung von Softwareanwendungen spezialisiert, welche den gesamten Softwareentwicklungsprozess vereinfachen soll. Das Unternehmen sieht sich mit seinen Lösungen als Brücke zwischen Geschäftsanforderungen und IT-Implementierung. Die Software der Gesellschaft überprüft den Entwicklungsprozess von Anwendungen über den gesamten Entwicklungszeitraum und sorgt so dafür, dass diese Anwendungen die maximalen Ergebnisse für Unternehmen erzielen. Das Flagschiffprodukt SteelTrace steht in zwei Versionen zur Verfügung: Enterprise und Professional.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...