Computerchips ziehen Fujitsu herunter

Donnerstag, 16. November 2000 08:27

Fujitsu Ltd. (Tokio: 6702, WKN: 855182): Nachdem der japanische Chiphersteller Fujitsu am Donnerstag bekannt gegeben hatte, die vor einem halben Jahr aufgestellten Gewinnprognosen nicht erfüllen zu können, fielen die Aktien auf ihr 52-Wochentief von 1.800 Yen.

Fujitsu führt die nicht erfüllten Prognosen auf zu euphorische Erwartungen vor rund sechs Monaten zurück. Vor allem der Rückgang der Nachfrage von Computerchips wird für das Problem verantwortlich gemacht, die Sparte der Mobilfunkchips konnte hingegen weiter wachsen. Als Grund nannte das Unternehmen, dass japanische Mobilfunkhersteller schneller neue Techniken auf den Markt bringen würden als europäische und amerikanische Konkurrenten und dabei verstärkt auf Chips aus heimischer Produktion zurückgreifen würden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...