CompuGroup: Cash-Flow stieg sich in den letzten Quartalen marginal

Mittwoch, 17. November 2010 16:12
Compugroup Medical

KOBLENZ (IT-Times) - CompuGroup veröffentlichte heute den Bericht für das dritte Quartal 2010. Der Cash-Flow aus operativer Geschäftstätigkeit des eHealth-Unternehmens sank im Quartalsvergleich von 7,563 Mio. deutlich auf 1,961 Mio. Euro, stieg jedoch leicht im Neunmonatsvergleich.

Die CompuGroup Medical AG (WKN: 543730) konnte im dritten Quartal 2010 im Vergleich zum Vorjahr den Umsatz um acht Prozent auf 75,641 Mio. Euro erhöhen (2009: 70,148 Mio. Euro). Das EBITDA des Unternehmens stieg um zwölf Prozent von 16,066 Mio. auf 18,005 Mio. Euro. Einen Anstieg verzeichnete CompuGroup auch beim EBIT, welches ebenfalls um zwölf Prozent auf 16,851 Mio. Euro anwuchs. Gleiches gilt für das EBT, das von 6,517 Mio. auf 7,861 Mio. Euro anstieg. Das (verwässerte) Ergebnis pro Aktie blieb im Vergleich zum Vorjahresquartal gleich und lag damit bei elf Cent. Der Cash-Flow hingegen sank von 7,563 Mio. Euro auf 1,961 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Compugroup Medical

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...