Comdirect verkauft Töchter

Freitag, 26. Oktober 2001 13:30
comdirect Logo

Der deutsche Online-Broker Comdirect Bank (WKN: 542800) hat heute Gerüchte zurückgewiesen wonach sich das Unternehmen in Verhandlungen mit dem italienischen Online-Broker Twice SIM befinden soll. Dies hatte die italienische Tageszeitrum Il Mondo heute berichtet. Danach soll die Comdirect Bank an einer Beteiligung interessiert sein.

Ein Unternehmenssprecher von Comdirect dementierte den Zeitungsartikel. Er könne keine Gespräche bestätigen, so Andreas Bartels. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Muttergesellschaft Commerzbank hatte vor einer Woche gesagt, dass die Gespräche für Verkäufe oder Beteiligungen für die europäischen Töchter von Comdirect alle schon laufen. Namen nannte er allerdings nicht. (ako)

Meldung gespeichert unter: Online-Banking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...