comdirect mit schwachem Ergebnis

Freitag, 22. April 2005 10:59
comdirect Logo

QUICKBORN - Wie heute berichtet wurde, hat der deutsche Online-Broker comdirect Bank AG (WKN: 542800) im ersten Quartal 2005 wegen sinkender Provisionseinnahmen und gestiegener Kosten deutlich weniger verdient als im Vergleichzeitraum des Vorjahres. Der Gewinn vor Steuern sei um 38 Prozent auf 13 Mio. Euro gesunken. Im Vergleich zum Vorquartal sei dies jedoch ein Plus von knapp 50 Prozent. Nach Steuern verdiente die Bank im ersten Quartal diesen Jahres 8,3 Mio. Euro nach 13,5 Mio. Euro im Vorjahr sowie 5,3 Mio. Euro im vierten Quartal 2004.

Vorstandsvorsitzender Andre Carls bestätigte die Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr. Für 2005 halte man an dem Ergebnisziel von 35 Mio. Euro vor Steuern fest. Erst im März diesen Jahres war das Unternehmen vor dem Hintergrund schwächerer Zahlen vom MDax in den SDax zurückgestuft worden. Dennoch bezeichnet sich die comdirect mit mehr als 600.000 Kunden weiterhin als Marktführer im Online-Investment Bereich. (nab/rem)

Folgen Sie uns zum Thema comdirect bank, Internet und/oder Online-Banking via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Online-Banking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...