Comdirect entlässt ein Drittel der Belegschaft

Dienstag, 3. September 2002 16:35
comdirect Logo

Was bereits über den ganzen Tag spekuliert wurde, ist jetzt Gewissheit: Die deutsche Commerzbank-Tochter Comdirect (WKN: 542800) wird 300 seiner 871 Stellen im Rahmen eines neuen Kostenreduzierungsprogrammes abbauen.

Wie die Bank heute auf einer Pressemitteilung bekannt gab, werde sich die Personaleinsparung auf alle Bereiche der Bank erstrecken. Bis zum zweiten Quartal kommenden Jahres will man den Abbau beendet haben.

Für das Geschäftsjahr 2002 erwartet die Bank einen Vorsteuerverlust in Höhe von 22 Mio. Euro, wobei man weiterhin auch für das Tochterunternehmen in Großbritannien mit einem Defizit rechnet.

Bis zum Nachmittag gibt der Kurs der Comdirect-Aktie leicht um 0,5 Prozent auf 4,10 Euro nach. (cch)

Meldung gespeichert unter: Online-Banking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...