Comcast übertrifft Erwartungen - Abschreibungen belasten

Mittwoch, 18. Februar 2009 15:11
Comcast_Logo.gif

PHILADELHPHIA - Amerikas führender TV-Kabelspezialist Comcast Corp (Nasdaq: CMCSA, WKN: 157484) kann im vergangenen vierten Quartal trotz eines Gewinnrückgangs die Markterwartungen übertreffen. Belastend wirkten sich im jüngsten Quartal Abschreibungen in Höhe von 600 Mio. Dollar bezüglich der Beteiligung an dem WiMAX-Spezialisten Clearwire Corp aus.

Für das vergangene vierte Quartal 2008 meldet Comcast einen Umsatzanstieg um neun Prozent auf 8,77 Mrd. US-Dollar. Dabei konnte Comcast einen Gewinn von 412 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie realisieren, nachdem im Jahr vorher noch ein Profit von 602 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen wie etwa Abschreibungen auf die Beteiligung an dem WiMAX-Spezialisten Clearwire ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 27 US-Cent je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 22 US-Cent je Anteil und mit Einnahmen von 8,64 Mrd. Dollar kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Comcast

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...