Comcast/Time Warner Cable Merger: Netflix fordert Fusionsstopp

TV-Kabel-Industrie

Dienstag, 26. August 2014 15:25
Netflix

LOS GATOS (IT-Times) - Der Streaming-Spezialist Netflix unterstützt wie Dish Network eine Petition, welche die Fusion zwischen den beiden TV-Kabel-Giganten Comcast und Time Warner Cable verhindern soll.

Netflix (Nasdaq: NFLX, WKN: 552484) fordert die Federal Communications Commission (FCC) dazu auf, die geplante Fusion zwischen Comcast und Time Warner Cable zu stoppen. Laut Netflix sei der geplante Zusammenschluss nicht im Interesse der Allgemeinheit. In einem 256-seitigen Dokument legt Netflix seine Argumente gegen die geplante Fusion dar. Dabei führt Netflix diverse Nachteile für die Industrie an. So müsse Netflix bereits heute schon für Interconnection-Verbindungen an Anbieter wie Comcast zahlen, damit das Unternehmen Direktverbindungen nutzen könne, damit Netflix-Kunden keine Geschwindigkeitsnachteile bei Comcast hätten.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...