Combots: Noch kein Gewinn nach Web.de-Verkauf

Dienstag, 27. März 2007 00:00

KARLSRUHE - Die Combots AG (WKN: CMBT11<CMBT.FSE>) wies heute die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2006 aus. Dabei ist das deutsche Internetunternehmen noch weit vom sprichwörtlichen grünen Zweig entfernt.

Nachdem im Vorjahr noch ein Umsatz von 0,6 Mio. Euro gemeldet wurde, konnte 2006 kein Umsatz generiert werden. Auf Grund steigender Kosten im Bereich Forschung und Entwicklung von 13,15 Mio. Euro in 2005 auf 31 Mio. Euro in 2006 wurde ein operatives Ergebnis von minus 43,1 Mio. Euro ausgewiesen (2005: minus 17,3 Mio. Euro). Der Fehlbetrag lag bei 33,3 Mio. Euro. In 2005 wurde, vor allem dank dem Verkauf des Kerngeschäftsfeldes Web.de, ein Gewinn von 273,1 Mio. Euro erzielt. Zum Jahresende verfügte Combots über Eigenkapital von 488,5 Mio. Euro (2005: 428,9 Mio. Euro). Die liquiden Mittel beliefen sich auf 462,7 Mio. Euro nach 439 Mio. Euro in 2005. Diese Erhöhung wurde allerdings in erster Linie durch den steigenden Kurs der United Internet-Aktien bedingt. Combots ist, durch den Verkauf des ehemals eigenen Portalgeschäftes Web.de, mit 9,3 Prozent an United Internet beteiligt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...