Cognos schlägt Erwartungen

Freitag, 21. Juni 2002 08:55

Der kanadische Spezialist für intelligente Unternehmenssoftware Cognos (Nasdaq: COGN<COGN.NAS>, WKN: 873669<CSI.FSE>) konnte im vergangenen Quartal mit einem operativen Gewinn von 9,9 Mio. US-Dollar oder 11 US-Cent je Aktie die Erwartungen der Analysten um zwei Cent übertreffen. Gleichzeitig gelang es dem kanadischen Softwarehaus mit Umsatzerlösen von 120,1 Mio. Dollar nicht nur deutlich mehr als im Vorjahr umzusetzen, sondern auch die Schätzungen der Analysten dahingehend zu übertreffen, welche im Vorfeld mit einem Umsatz von 118,6 Mio. Dollar gerechnet hatten.

Für das laufende zweite Quartal gibt sich Cognos ebenfalls optimistisch, nachdem das Unternehmen seine neue Softwaresuite Serie 7 vorstellte. So konnte das Unternehmen bereits einen Großauftrag aus dem Hause Starbucks gewinnen und sich damit gegen den Konkurrenten Business Objects durchsetzen, erläutert Cognos-Chef Ron Zambonini. Insgesamt erwartet der Softwarespezialist für das laufende Quartal Umsatzerlöse von 128 Mio. Dollar, sowie einen Nettogewinn von 14 Cent je Aktie. Für das laufende Fiskaljahr rechnet Cognos mit Umsätzen von 540 bis 550 Mio. Dollar, sowie mit einem Nettogewinn von 68 bis 70 Cent je Aktie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...