Cognizant spielt Wachstumsbedenken herunter - SMAC-Services im Visier

Mittwoch, 13. Juni 2012 13:05
Cognizant Technology Solutions

(IT-Times) - Anfang Mai brachen die Aktien des amerikanischen IT-Servicedienstleisters Cognizant Technology Solutions um ein Fünftel ein, nachdem der Outsourcing-Spezialist seinen Ausblick für das laufende Gesamtjahr 2012 gesenkt hat. Für 2012 erwartet Cognizant nur noch ein Umsatzwachstum von 20 Prozent, statt bislang 23 Prozent.

In der IT-Branche geht nunmehr die Angst um, dass dies nur der Anfang sein könnte. Dabei werden schon Pararellen zum Krisenjahr 2008 gezogen, als die Finanzkrise die Banken zum Sparen zwang. Der Banken- und Finanzservicesektor ist für IT-Firmen wie für Cognizant Technology (Nasdaq: CTSH, WKN: 915272) von entscheidender Bedeutung, tragen die beiden Sektoren rund 40 Prozent der gesamten Umsätze der IT-Spezialisten.

IT-Branche fürchtet erneute Finanzkrise
Bedingt durch die anhaltende Schuldenkrise in Europa und den damit verbundenen Schwierigkeiten für griechische und spanische Banken steigt das Risiko einer europaweiten Rezession, die ganz schnell auch die USA erfassen könnte. In den Jahren 2008 und 2009 haben Firmen in den USA und Europa ihre Technologieausgaben auf Eis gelegt, um ihre Ausgaben zu senken. Entsprechend stark litten damals IT-Unternehmen. Im ersten Quartal 2012 konnten die vier führenden IT-Servicefirmen ihre Umsätze nur noch im Schnitt um 1,2 Prozent steigern, das niedrigste Wachstum seit dem vierten Quartal 2009. Auch die Preise, die von IT-Firmen pro Stunde in Rechnung gestellt werden, schrumpften im Schnitt um 1,2 Prozent - der stärkste Rückgang seit dem vierten Quartal 2009.

Während der IT-Industrieverband Nasscom (National Association of Software & Servies Companies) noch von einem Industriewachstum von elf bis 14 Prozent für das Fiskaljahr 2013 ausgeht, kommen aus der Industrie schon warnende Zeichen. Infosys, Indiens Nummer zwei, hat seine Wachstumserwartungen gesenkt und rechnet nur noch mit einem Wachstumsplus von acht bis zehn Prozent im laufenden Fiskaljahr. In der Branche wäre man daher nicht überrascht, wenn die Nasscom ihre Prognosen für 2013 nach unten revidieren würde.

Cognizant CEO bleibt optimistisch - SMAC-Services sollen für neues Wachstum sorgen
Dennoch bleibt Cognizant CEO Frank D`Souza weiter zuversichtlich. Der Manager verweist darauf, dass die Penetrationsrate von Offshore Outsourcing im weltweiten IT-Servicemarkt nach wie vor relativ gering ist. Der Manager spricht gegenüber ZDNet von einem niedrigen einstelligen Prozentsatz. Damit gebe es in den nächsten Jahren noch genug Raum für weiteres Wachstum.

Zudem will Cognizant in den nächsten drei Jahren neue Services entwickeln, die Unternehmen dabei helfen, neue Services rund um den Bereich Social-, Mobile- und Analyse- und Cloud-Management (SMAC) aufzubauen. Für den SMAC-Bereich habe Cognizant bereits 2.000 Mitarbeiter abgestellt, so D`Souza. Die Investitionen im Mobile-Bereich sollen sich dabei am schnellsten auszahlen, hofft der Manager.

Kurzportrait

Die in Teaneck/New Jersey ansässige Cognizant Technology Solutions Corporation (Cognizant) gilt als führender IT-Beratungs- und Outsourcing-Spezialist. Das Unternehmen bietet seine Dienste nicht nur Unternehmen in Europa und Nordamerika, sondern auch in Asien an.

Das Angebot erstreckt sich über strategische Beratung, der Entwicklung komplexer IT-Systeme, bis hin zu Softwareimplementierung, Data Warehousing und der Wartung und Betreuung von Anwendungen. Ergänzt wird das Serviceangebot durch Business Process Outsourcing (BPO) Services und Infrastruktur-Management. Betreut werden die Kunden vor Ort durch Management-Teams, welche durch Entwicklungscenter, die vorwiegend in Indien ansässig sind, unterstützt werden. Insgesamt operiert das Unternehmen aus vier Kerngeschäftsbereichen heraus: Finanzservices, Gesundheitswesen, Fertigung, Logistik & Handel und andere Geschäfte. Im Pharma- und Biotechnikbereich verstärkte sich Cognizant Ende 2007 durch die Übernahme des IT-Spezialisten marketRX. Im Herbst 2009 übernahm Cognizant den IT-Berater Pepperweed Advisors. Im Frühjahr 2010 wurde die indische UBS India Service Centre Private Limited (UBS ISC), gleichzeitig wurde der Londoner IT-Berater PIPC Group aufgekauft. Im Frankreich wurde der IT-Spezialist Galileo Performance übernommen.

Der Finanzservicebereich steuerte zuletzt den Großteil zu den Gesamteinnahmen des Unternehmens bei. Dabei betreut das Unternehmen nicht nur Banken, sondern auch Broker und Investmentfirmen in Bereichen wie Front- und Back Office, sowie Gesundheitsorganisationen. Auch in der Versicherungswirtschaft ist das Unternehmen mit entsprechenden Lösungen präsent und hilft Versicherungsunternehmen bei Administrationsaufgaben sowie bei der Abwicklung von Versicherungsfällen.

Der Healthcare-Bereich ist ein weiteres wichtiges Standbein der Gesellschaft. Das Segment steuerte zuletzt rund 20 Prozent zu den Gesamterlösen der Gesellschaft bei, wobei sieben der zehn größten Wissenschaftsorganisationen zum Kundenkreis der Gesellschaft zählen.

Auch der Bereich Herstellung, Logistik & Handel steuerte zuletzt mit mehr als 15 Prozent einen nicht unerheblichen Anteil zum Gesamtumsatz bei. Im Rahmen dieses Servicebereichs bietet Cognizant elektronische Beschaffungssysteme, Transport-Management, Warehouse- und Yard-Management, sowie ERP-Lösungen an. Diese vier Kerngeschäftsbereiche werden durch Lösungen, wie Digital Asset Management (DAM) und Digital Rights Management (DRM) ergänzt.

Zahlen

Für das vergangene Märzquartal meldet Cognizant einen Umsatzsprung um 25 Prozent auf 1,71 Mrd. US-Dollar. Im Bereich Finanzservices zogen die Umsätze um 22 Prozent auf 694,7 Mio. Dollar an, während die Erlöse im Gesundheitsbereich um 34 Prozent auf 467,4 Mio. Dollar zulegten. Die Erlöse in Nordamerika kletterten um 27 Prozent auf 1,36 Mrd. Dollar. Dabei verdiente Cognizant 243,7 Mio. US-Dollar oder 79 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 208,3 Mio. Dollar oder 67 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Cognizant einen Nettogewinn von 86 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen.

Meldung gespeichert unter: Cognizant Technology Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...