CMG strebt Fusion mit Logica an

Dienstag, 8. Oktober 2002 09:31

Zwischen der britischen IT-Beratungsfirma und Softwareentwickler CMG Plc. (London: CMG, WKN: 898322) und Logica Plc. (London: LOG, WKN: 868387) laufen derzeit Verhandlungen über eine mögliche Fusion. Die Fusion soll nach Angaben der beiden Unternehmen durch einen Aktientausch realisiert werden. CMG-Aktionären würden im Falle einer erfolgreichen Durchführung des Zusammenschlusses 40 Prozent des neuen Unternehmens gehören. 60 Prozent bekommen demnach die Logica-Eigner.

Cor Stutterheim, derzeitige CMG-Chef, soll in den Aufsichtsrat des fusionierten Unternehmens wechseln. Martin Read, Chef von Logica, wird den Vorstandsvorsitz der neuen Gesellschaft übernehmen. Beide Unternehmen teilten jedoch mit, die Fusion nur dann durchführen zu wollen, wenn sie den aktuellen Anteilseignern auch nutze. Zu diesem Zweck soll eine umfangreiche Unternehmensbewertung vorgenommen werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...