Clearwire meldet Verluste - Kooperation mit Cisco

Donnerstag, 14. Mai 2009 09:34
Clearwire_logo.gif

KIRKLAND (IT-Times) - Der amerikanische WiMAX-Spezialist Clearwire Corp (Nasdaq: CLWR, WKN: A0RDN8) muss für das vergangene erste Quartal 2009 einen Verlust ausweisen, kann aber seine Umsätze gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern.

So berichtet Clearwire von einem Umsatzanstieg um 21 Prozent auf 62,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 51,5 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei verlor das Unternehmen 71,1 Mio. US-Dollar oder 37 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher bereits ein Verlust von 76,4 Mio. Dollar oder 41 US-Cent je Aktie anfiel.

Mit den vorgelegten Zahlen blieb Clearwire zunächst hinter den Erwartungen der Analysten zurück. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 62,6 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 30 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...