Citi-Analyst: iPhone 5- und iPad-Nachfrage schwächt sich ab

Apple vor Absatzkrise?

Donnerstag, 7. März 2013 15:34
Apple_iPad_HD.gif

NEW YORK (IT-Times) - Es könnten schwierige Zeiten auf den Mac-Hersteller Apple zukommen. Analysten wie Citi-Experte Glen Yeung glauben, dass die Konsumentennachfrage nach Apples iPhone 5 und nachdem iPad-Tablet sinkt, wie CNET berichtet.

Yeung verweist dabei auf das sinkende Bestellvolumen von Bauteilen bei Zulieferern. Zudem merkt der Citi-Analyst an, dass der iPad mini die Verkaufserlöse des 9,7-Zoll großen iPad zu kannibalisieren scheint. Insgesamt scheint die Nachfrage nach Apples (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) iPhone 5 Smartphone zu sinken, so Yeung. Der Analyst senkt daher seine iPhone-Absatzschätzungen für das laufende Quartal von 35 auf 34 Millionen Einheiten. Im Juniquartal könnte der iPhone-Absatz sogar auf 25 Millionen Einheiten sinken, prognostiziert der Citi-Analyst.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...