Cisco will mehr Geld in Indien investieren

Donnerstag, 7. Dezember 2006 00:00

NEU DEHLI - Der weltweit führende Netzwerkausrüster Cisco Systems (Nasdaq: CSCO<CSCO.NAS>, WKN: 878841<CIS.FSE>) kündigt weitere Investitionen in Indien an. Von Indien aus will Cisco die Globalisierung vorantreiben, wobei der Router-Hersteller davon ausgeht, dass etwa die Hälfte der neuen Cisco-Arbeitsplätze in Indien entstehen werden.

Daneben kündigte Cisco-Chef John Chambers an, die geplante Investitionssume von 1,1 Mrd. US-Dollar in Indien aufzustocken. Wie viel zusätzliches Kapital in das aufstrebende asiatische Land fließen soll, ließ Chambers allerdings noch offen.

Als Grund für das klare Bekenntnis zum Standort Indien gab Chambers die hohe Anzahl verfügbarer und gut ausgebildeter Arbeitskräfte sowie die Unterstützung von der Politikseite an. „Jeder Markt wird ein Exportmarkt für Indien sein“, gab sich Chambers zuversichtlich, dass Indien bald zu den ganz großen Exportnationen aufsteigen wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...