Cisco Systems - quo vadis?

Mittwoch, 29. Juni 2011 11:56
Cisco Systems

MÜNSTER (IT-Times) - Im laufenden Geschäftsjahr gab der Netzwerkausrüster Cisco Systems bereits drei Übernahmen bekannt. Zudem wird in 2011 zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte eine Dividende gezahlt. Und doch: Bei Cisco weiß man im Moment nicht so recht, wohin die Reise gehen mag.

Cisco Systems Inc. wurde im Jahre 1990 an die Börse gebracht - mehr als zehn Jahre lang schrieb das Unternehmen seine Erfolgsgeschichte. Cisco war schlicht und ergreifend zur rechten Zeit am rechten Ort und Investoren honorierten das: Der Börsenkurs kletterte zwischenzeitlich auf 630 US-Dollar, ehe in 2000 ein Aktiensplit vorgenommen wurde. Das Unternehmen profitierte in den späten 90ern auch davon, stets innovative Produkte an den Start zu bringen und mit anderen Top-Playern der Branche zusammen zu arbeiten. Zu den Kooperationspartnern von Cisco Systems zählten Schwergewichte wie IBM, Intel, Nokia, Oracle oder EMC.

Auch in den vergangenen Jahren hat Cisco den Umsatz steigern können - 2009/2010 war mit einem Umsatz in Höhe von 40 Mrd. US-Dollar das umsatzstärkste Jahr der Unternehmensgeschichte. Das Nettoergebnis fiel zuletzt in 2000/2001 negativ aus, aber der Free Cash-Flow ist jedes Jahr aufs Neue milliardenschwer im Plus. Investoren honorieren in letzter Zeit diese solide Entwicklung aber nicht mehr, sagt man dem US-Konzern doch veraltete Technologien nach. An der Börse verlor die Cisco-Aktie allein im Laufe des letzten Jahres fast die Hälfte an Wert. Und dafür gibt es Gründe. Marktbeobachter sind noch immer skeptisch, in Werte aus dem Dot.com-Zeitalter zu investieren. Cisco hat die Branchen-Krise, die nunmehr auch mehr als zehn Jahre alt ist, überwunden, da hinter den damaligen Kursfantasien auch Substanz steckte - anders als bei so vielen anderen Unternehmen. Und doch: Die Marke Cisco hat seither eine gewissen Makel unter Börseninvestoren.

Meldung gespeichert unter: Cisco Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...