Cisco Systems kauft britische Ubiquisys für 310 Mio. US-Dollar

Cisco verstärkt sich im Mobile-Bereich

Mittwoch, 3. April 2013 15:30
Ubisquisys.gif

SAN JOSE (IT-Times) - Der weltgrößte Router-Hersteller Cisco Systems verstärkt sich erneut durch eine Übernahme und schluckt den englischen 3G- und LTE-Technikspezialisten Ubiquisys für insgesamt 310 Mio. US-Dollar, wie das Unternehmen offiziell mitteilt.

Der Kaufpreis in Höhe von 310 Mio. US-Dollar setzt sich einer Kombination aus Barmitteln und Vergünstigungen für Mitarbeiter zusammen. Cisco Systems (Nasdaq: CSCO, WKN: 878841) geht davon aus, dass der Deal im vierten Quartal 2013 abgeschlossen werden kann. Mit dem Zukauf will Cisco insbesondere sein Femtocell-Geschäft stärken. Die von Ubiquisys vertriebenen 3G- und LTE-Lösungen helfen Mobilnetzbetreibern die Verbindungsqualität ihrer Mobilfunkdatennetze zu verbessern. Im Zuge der Übernahme sollen Ubiquisys-Mitarbeiter in die Cisco Service Provider Mobility Group integriert werden. Die Akquisition gilt als einer der größten Deals in der europäischen Technikindustrie in den letzten Jahren.

Meldung gespeichert unter: Cisco Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...