Cisco kauft Immobilien für 1,9 Mrd. USD

Montag, 21. Oktober 2002 19:42

Der Hersteller von Netzwerkausrüstung Cisco Systems (Nasdaq: CSCO<CSCO.NAS>, WKN: 878841<CIS.FSE>) hat heute bekannt gegeben, dass man rund 1,9 Mrd. USD ausgegeben hat, um Bürogebäude zu kaufen, die man bisher nur geleast hatte. Diese Absicht war aber bereits im Mai bekannt gegeben worden.

Cisco hatte in rund fünf Staaten Immobilien geleast (synthetic leasing). In letzter Zeit war diese besondere Form des Leasings, die der Netzwerkausrüster nutzte, in Verruf geraten, da es Firmen dabei helfen würde, Verbindlichkeiten zu verstecken. Das „Financial Accounting Standards Board“ in den USA will bis Ende des Jahres für diese Handhabung verbindliche Regelungen vorlegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...