Ciena schreibt rote Zahlen - Erwartungen verfehlt

Donnerstag, 11. Dezember 2008 15:44
Ciena

LINTHICUM - Der US-Telekom- und Netzwerkausrüster Ciena Corp (Nasdaq: CIEN, WKN: A0LDA7) rutscht im vergangenen vierten Fiskalquartal 2008 deutlich in die Verlustzone, nachdem das Unternehmen einen Umsatzrückgang hinnehmen musste. Analysten hatten zuvor noch mit schwarzen Zahlen gerechnet.

So berichtet die Gesellschaft von einem Umsatzrückgang um 17 Prozent auf 179,7 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 216,2 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei verlor Ciena 25,4 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Gewinn von 30,4 Mio. Dollar oder 30 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summierte sich der Nettoverlust im jüngsten Quartal auf 9,2 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie. Analysten hatten zuvor mit Einnahmen von 198,8 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von sechs US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Ciena

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...