Chipbranche: Infineon springt auf Platz vier

Donnerstag, 14. Dezember 2006 00:00

TOKIO - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.GFSE>) ist im laufenden Jahr zum viertgrößten Chiphersteller der Welt herangewachsen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des renommierten Marktforschungsinstituts Gartner.

Noch im letzten Jahr lagen die Deutschen auf Platz sieben. Doch 2006 stieg der Absatz um 29 Prozent auf rund 10,4 Mrd. US-Dollar, wobei der DRAM-Spin-Off Quimonda noch konsolidiert ist. Der Markt insgesamt wuchs um 11,3 Prozent auf 261,4 Mrd. Dollar an. Vor allem die höhere Nachfrage nach DRAM-Chips und entsprechenden Bauteilen für Mobiltelefone trieb das Wachstum.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...