Chip-Joint Venture ST-Ericsson im ersten Quartal auf leichtem Erholungskurs

Freitag, 23. April 2010 11:01
Ericsson

GENF (IT-Times) - Das Joint Venture ST-Ericsson legte heute die Zahlen für das erste Quartal 2010 vor. Das Gemeinschaftsunternehmen der schwedischen Ericsson AB (WKN: 850001) und STMicroelectronics N.V. verbesserte den Umsatz und konnte dabei den Verlust verringern.

Der Umsatz des ersten Quartals 2010 lag mit 606 Mio. Euro über dem Pro-forma-Ergebnis von 562 Mio. Euro in 2009. Die Pro-forma-Rechnung ist auf den Gründungszeitraum des Joint Ventures zurückzuführen. Zwar wurde ST-Ericsson am 1. Januar 2009 gegründet, die Geschäftstätigkeit nahm man aber erst im Februar 2009 auf. Daher setzen sich die Vergleichszahlen aus den Werten der jeweiligen Sparten von Ericsson und STMicroelectronics zusammen. Das operative Ergebnis des ersten Quartals 2010 lag mit minus 164 Mio. Euro über dem Vorjahreswert von minus 179 Mio. Euro. Dies resultierte in einem Nettoergebnis von minus 154 Mio. Euro, hier wurde für das erste Quartal 2009 keine Vergleichszahl zur Verfügung gestellt.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...