Chinas ZTE verkauft 14,2 Mio. Handys

Dienstag, 15. Dezember 2009 09:29
ZTE

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Telekomausrüster ZTE hat im vergangenen dritten Quartal 14,2 Mio. Mobiltelefone verkaufen können, ein Zuwachs von 38 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode, meldet der Branchendienst Chinatechnews.com.

Damit hat ZTE nahezu zum Mobilfunkspezialisten Sony Ericsson aufgeschlossen. Das japanisch-schwedische Duo ist aktuell noch der weltweit fünftgrößte Mobiltelefonhersteller. Im vergangenen dritten Quartal 2009 konnte ZTE seinen Umsatz um 42 Prozent steigern. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema ZTE und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: ZTE

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...