Chinas ZTE erobert indischen Markt

Dienstag, 5. April 2005 11:30
ZTE

PEKING - Die chinesische ZTE Corp. (WKN: A0DNMQ) ließ gestern das erfolgreiche Anlaufen des Baus einer Fabrik in Indien verlauten. Nach Angaben von ZTEs Geschäftsführer der Südasien-Region, Zhang Renjun, wolle das Unternehmen mit dem Bau die große Nachfrage von indischen Telekommunikationsgesellschaften nach Ausrüstungsprodukten nachkommen. Des weiteren könnten so Kosten durch den lokalen Einkauf von Vorprodukten eingespart werden.

Die erste Phase des Baus des in Haryana gelegenen Werkes ist bereits abgeschlossen. Es hat eine Fläche von rund 4.000 Quadratmetern und es können dort bereits drei Millionen Produktlinien von CDMA-Systemequipment produziert werden. ZTE möchte sich damit mehr und mehr auf dem indischen Markt etablieren. Zu Beginn des Jahres hat das Unternehmen bereits einen 20 Mio. US-Dollar Kontrakt mit Indian Atlas Interactive Pvt Ltd. geschlossen, um gemeinsam den Aufbau eines IPTV-Netzes (IP-Fernsehen) in Indien voranzutreiben.

Meldung gespeichert unter: Netzwerkausrüstung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...