Chinas Shanda beteiligt sich an Sina

Montag, 21. Februar 2005 08:30

SCHANGHAI - Chinas größter Online-Spieleentwickler Shanda Interactive Entertainment (Nasdaq: SNDA<SNDA.NAS>, WKN: A0CAS4 <RZP.FSE>) hat nach eigenen Angaben zwischen dem 12. Januar und dem 10. Februar 2005 19,5 Prozent der Anteile an dem chinesischen Internet-Portal Sina erworben. Wie aus den SEC-Unterlagen hervorgeht, hat Shanda gemeinsam mit dem Großaktionär Skyline Media Ltd. insgesamt Sina-Anteile für rund 230,4 Mio. Dollar erworben.

Wie darüber hinaus bekannt wurde, hat Shanda die Beteiligung mit der Absicht erworben, zu einem späteren Zeitpunkt die Mehrheit an Sina zu übernehmen. Auch eine Fusion scheint möglich, wie es bei Sina heißt. Das Internet-Portal Sina betreibt neben seinem gleichnamigen Internet-Portal auch das Online-Gaming-Portal iGame mit mehr als 6,5 Mio. registrierten Nutzern. Im November vergangenen Jahres vermarktete Sina mit „Lineage II“ das erste kommerzielle Spiel, welches innerhalb weniger Monate mehr als 60.000 durchschnittliche Nutzer verzeichnete. Das Multiplayer Online-Rollenspiel wurde zuvor von der in Südkorea ansässigen NCsoft lizenziert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...