Chinas Online-Spielemarkt soll rasant zulegen

Montag, 5. Februar 2007 00:00

BEIJING - Das Marktvolumen im chinesischen Online-Spielemarkt soll in den nächsten Jahren stetig zulegen, so die Marktforscher aus dem Hause Analysys International. Von 2006 bis zum Jahr 2010 rechnen die Marktforscher aus Beijing mit einem durchschnittlichen Wachstum von 23,65 Prozent jährlich.

Wurden in der Online-Spieleindustrie im Jahr 2006 gut sieben Mrd. Yuan umgesetzt, soll der Markt im Jahr 2010 etwa 16,38 Mrd. Yuan bzw. 2,10 Mrd. US-Dollar erreichen, so die Marktforscher. So genannte MMORPGs (Massively Multi-Player Online-Role-Playing Games) würden dabei zunehmend zum Mainstream avancieren, glauben die Analysys-Experten.

Als führende Anbieter konnten sich in China neben dem Internet-Portal Netease.com, vor allem Shanda Interactive Entertainment (Nasdaq: SNDA<SNDA.NAS>, WKN: A0CAS4<a0cas4>) und The9 etablieren. Während sich The9 erst jüngst die Lizenzrechte für die World of Warcraft-Erweiterung „Burning Crusade“ sicherte, gab Shanda heute eine Einigung mit den südkoreanischen Entwicklerstudios Wemada Entertainment und Actoz Soft bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...