Chinas IC-Markt auf Nummer eins

Mittwoch, 11. Januar 2006 13:21

PEKING - Chinas Markt für integrierte Halbleiterschaltungen hat sich im Jahr 2005 an die globale Spitze geschoben.

Dem US-amerikanischen Consulting-Unternehmen IC Insights zufolge habe der chinesische IC-Markt (Integrated Circuit) 2005 zum ersten Mal die Spitzenmärkte der USA und Japan überrundet und liege nun weltweit auf Platz eins. Das Beratungsunternehmen begründet diese Entwicklung mit der steigenden Nachfrage nach Mobilfunkgeräten sowie Verbraucherelektronik und damit nach chinesischen Mikrochips. Auch weiterhin werde die Produktion angeheizt, unter anderem durch den wachsenden Markt für digitalen Fernsehkonsum und Mobiltelefonzubehör der nächsten Generation. Mit rund 380 Millionen Mobilfunknutzern liegt China derzeit auf Platz eins weltweit.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...