China Unicom startet neuen MMS-Service - iPhone-Verkaufszahlen steigen

Dienstag, 29. Dezember 2009 10:38
China_Unicom_logo.gif

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Mobilfunk- und Telekomspezialist China Unicom (NYSE: CHU, WKN: A0RBTQ) hat am 28. Dezember seinen neuen Multimedia Messaging Service (MMS) mit dem Namen “Le Mei” gestartet, berichtet das chinesische Internet-Portal Sohu.com.

Durch den neuen Dienst erweitert sich die Messaging-Kapazität von 100K auf 300K. Die entsprechende Client-Software ist bereits auf 30 Modellen vorinstalliert, darunter Handys der Markenhersteller Nokia, Samsung Electronics und Sony Ericsson. China Unicom geht davon aus, dass mehr als 200 verschiedene Handy-Modelle den neuen „Le Mei“ Service unterstützen werden.

Meldung gespeichert unter: China Unicom Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...