China Unicom: Gewinnsprung durch Spartenverkauf

Dienstag, 31. März 2009 17:12
China Telecom

BEIJING - Chinas zweitgrößter Mobilfunknetzbetreiber China Unicom (NYSE: CHU, WKN: 615613) hat heute seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 veröffentlicht. Demnach konnte aufgrund von Einmaleffekten ein außergewöhnlicher Gewinnsprung erzielt werden.

Der Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten belief sich demnach in 2008 auf 146,91 Mrd. Renminbi (RMB), 1,2 Prozent weniger als in 2007. Der Gewinn von China Unicom kletterte im gleichen im selben Zeitraum um 58,2 Prozent auf 33,91 Mrd. RMB. Das Ergebnis je Aktie lag mit 1,43 RMB 53,8 Prozent über dem Vorjahreswert. Der Gewinnsprung ist dabei auf einen Einmaleffekt aus dem Verkauf einer Unit zurückzuführen. In einer von der chinesischen Regierung initiierten Umstrukturierung des chinesischen Telekommunikationsmarktes hatte China Unicom im vergangenen Jahr eine von zwei Mobile-Units an China Telecom abtreten müssen.

Meldung gespeichert unter: China Unicom Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...