China Telecom setzt auf Alcatel

Montag, 12. Dezember 2005 17:46

PARIS - Die chinesische Anhui Telecom, Tochter des führenden chinesischen Telekomkonzerns China Telecom (WKN: 801603<ZCHA.FSE>), setzt auf IP-Lösungen des französischen Kommunikationsspezialisten Alcatel (WKN: 873102<CGE.FSE>). Alcatel wird daher das Stadtnetz rund um die chinesische Provinz Anhui erweitern und optimieren. Damit will Anhui Telecom vor allem die Service-Qualität seiner Netze verbessern und verlässlichere IP-basierte Sprach-, Video- und Datenservices anbieten.

Die Arbeiten werden dabei von der Alcatel-Tochter Alcatel Shanghai Bell durchgeführt. Über finanzielle Details des Auftrags wurde zunächst nichts bekannt. Im Rahmen des Kontrakts wird unter anderem Alcatels 7750 Service Router zum Einsatz kommen, wobei das Projekt Anfang 2006 abgeschlossen sein soll. Der Service soll dabei vor allem in den sieben Großstädten Bengbu, Anqing, Suzhou, Fuyang, Huangshan, Huaibei und Tongling optimiert werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...