China TechFaith findet in schwarze Zahlen zurück

Dienstag, 19. August 2008 12:09

PEKING - Die China TechFaith Wireless Communication Technology Limited (Nasdaq: CNTF)  wies heute die vorläufigen Ergebnisse für das zweite Quartal sowie für das erste Halbjahr 2008 aus. Dabei gelang dem Entwickler im Bereich Mobilfunk der Schritt aus den roten Zahlen. 

Der Umsatz des zweiten Quartals 2008 des Anbieters von Mobilfunklösungen verbesserte sich von 32 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum auf nunmehr 56,5 Mio. Dollar. Es wurde ein Bruttogewinn von 13,9 Mio. Dollar erzielt, in 2007 waren es 7,6 Mio. Dollar. China TechFaith wies ein operatives Ergebnis von plus 3,2 Mio. Dollar aus (2007: minus 5,6 Mio. Dollar). Auch das Nettoergebnis kehrte mit plus 3,8 Mio. Dollar in die schwarzen Zahlen zurück, im Vorjahr waren minus 4,6 Mio. Dollar ausgewiesen worden. Das Ergebnis je Aktie stieg somit von minus einen Cent auf plus einen Cent. 

Im ersten Halbjahr 2008 wurden 106,1 Mio. Dollar Umsatz erzielt, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 59,3 Mio. Dollar. Der Bruttogewinn lag mit 23,6 Mio. Dollar ebenfalls über dem Vorjahreswert von 15,1 Mio. Dollar. China TechFaith erzielte ein operatives Ergebnis von plus 5,4 Mio. Dollar nach minus 9,6 Mio. Dollar in 2007. Auch das Nettoergebnis verbesserte sich von minus acht Mio. Dollar im ersten Halbjahr 2007 auf nunmehr plus 6,7 Mio. Dollar. Es wurde ein Ergebnis je Aktie von plus einem Cent erzielt (2007: minus ein Cent). 

Meldung gespeichert unter: China Techfaith Wireless Communication Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...