China: Sina bricht ein

Donnerstag, 4. August 2005 11:48

HONGKONG - Auch in China ist die Wirklichkeit angekommen. Die Zeiten nicht enden wollender Erfolgsmeldungen sind auch hier vorbei. Dies hat das Internet-Portal Sina Corp. (Nasdaq: SINA<SINA.NAS>, WKN: 929917<YIN.FSE>) im zweiten Quartal 2005 in Form eines Gewinneinbruchs zu spüren bekommen.

Wie das Unternehmen heute mitteilte, wurden Umsätze in Höhe von 46,1 Mio. US-Dollar generiert. Dies sind sechs Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum und ein Prozent mehr als im Vorquartal. Der Gewinn lag bei genau zehn Mio. Dollar oder 17 Cent pro Aktie, was im Jahresvergleich einen Einbruch von 45 Prozent bedeutet.

Sina hat vor allem Probleme in dem Bereich der Value-Added-Services. Die Regierung untersagte zuletzt das Versenden von Spam-SMS mit teilweise erotischen Inhalten. Hier prognostizierte das Unternehmen 30 Prozent Wachstum in diesem Jahr, im zweiten Quartal 2005 gingen die Umsätze aber um 23 Prozent zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...