China Netcom: Neue Telefonanbindung

Mittwoch, 29. Juni 2005 10:58

PEKING - China Netcom Group Corporation (Hong Kong) Ltd. (NYSE: CN<CN.NYS>, WKN: A0DKXZ<FQG.FSE>), chinesischer Festnetzanbieter, gab heute bekannt, dass die NEC Corporation mit der Verlegung eines Unterseekabels beauftragt wurde.

China Netcom will durch das 350 km lange Kabel einen Anschluss an die Qingdao International Unterseekabelstation schaffen. Die Verlegung soll an der Route des bereits bestehenden East Asia Cable (EAC) mit einer Gesamtlänge von 17.700 km geschehen. Mit Hilfe der EAC und des neuen Unterseekabels, sollen Telefon- und Internetverbindungen zwischen Hongkong, Taiwan, Singapur, Südkorea, den Philippinen und Japan geschaffen werden. Das Kabel soll eine Kapazität von 40 Gigabytes haben, die Verlegung wird im Mai 2006 abgeschlossen sein. Insgesamt erhält NEC 24 Mio. US-Dollar für die Auftragsabwicklung.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...