China Netcom – geplanter Börsengang

Dienstag, 7. September 2004 10:35

China Netcom Group Corp.: Die China Netcom Group Corp. mit Sitz in Hongkong, die sich gerade auf eine Börsenemission im Wert von 1,5 Mrd. US-Dollar vorbereitet, hatte Ende 2003 doppelt so viel Verbindlichkeiten im Verhältnis zu den Aktiva wie der größte Konkurrent. Grund hierfür sei die Errichtung von neuen Netzen, um den Umsatz weiter zu steigern. China Netcom, von Chinas zweitgrößtem Festnetzanbieter kontrolliert, wies Ende 2003 einen Verschuldungsgrad von 147 Prozent auf.

Die China Netcom Gruppe plant für dieses Jahr den Gang an die Hongkonger und New Yorker Börse. Um Investoren anzulocken muss das Unternehmen für die Reduzierung der Verbindlichkeiten sorgen, denn im Vergleich zum Wettbewerber China Telecom erscheint das Unternehmen momentan wenig attraktiv. Die Zinszahlungen der China Netcom Group stiegen 2003 um 6,3 Prozent auf 366 Mio. US-Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...