China Mobile will mit Hotspots-Ausbau Kunden von China Unicom abjagen

Mittwoch, 19. Januar 2011 15:20
China Mobile

BEIJING (IT-Times) - China Unicom ist bei iPhone Nutzern gefragt als China Mobile. China Mobile will daher durch Wi-Fi Hotspots bei Internetverbindungen punkten.

China Mobile Ltd. (WKN: 909622), Chinas größter Mobilfunknetzbetreiber, wolle seine Wi-Fi-Hotspots in diesem Jahre verdoppeln, um nicht weiter Kunden an China Unicom zu verlieren. Dies berichtete die US-Nachrichtenagentur Bloomberg heute. Im Juni 2010 besaß China Mobile lediglich 300.000 Hotspots, diese sollen nun auf eine Menge von 1,1 Millionen anwachsen. Die Gesamtinvestitionen von China Mobile sollen insgesamt auf rund 16,8 Mrd. US-Dollar in 2011 steigen.

Meldung gespeichert unter: China Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...