China Mobile will mehr Umsatzbeteiligung

Dienstag, 19. Juli 2005 16:16

HONGKONG - China Mobile (WKN: 909622<CTM.FSE>), führender chinesischer Mobilfunknetz-Betreiber, will, laut der Tageszeitung Oriental Morning Post, Gespräche mit den Internetportalen Netease und Sohu über Änderungen der Umsatzverteilung im WVAS-Sektor aufnehmen. Gerüchte über eine mögliche Änderung der Umsatzbeteiligungen gibt es bereits seit geraumer Zeit.

Nach der bisherigen Vereinbarung erhalten die Mehrwertdienstanbieter 85 Prozent des Umsatzes, die restlichen 15 Prozent gehen an China Mobile. Durch eine Veränderung der Vereinbarung soll sich China Mobiles Anteil vergrößert haben. Sohu und Netease bestätigten Verhandlungen, wollten sich aber nicht über mögliche Ergebnisse äußern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...