China Mobile investiert in Erdbebengebieten

Montag, 21. Juli 2008 12:18
China Mobile

BEIJING - Chinas führender Mobilfunknetzbetreiber China Mobile (NYSE: CHL, WKN: 909622) hat die notwendigsten Arbeiten im Erdbebengebiet Sichuan abgeschlossen. Demnach haben mehr als 450 Städte und 4.000 Dörfer wieder Zugriff auf das Mobilfunknetz. Bis alle Arbeiten abgeschlossen sind, sollen aber noch bis zu drei Jahre vergehen.

Wie China Mobile schon früher einmal verlautbaren ließ, sollen die wieder zu errichtenden Kapazitäten nicht allein die Schäden, die durch das Erdbeben verursacht worden waren, reparieren. Vielmehr solle dafür Sorge getragen werden, dass in Zukunft bei solchen Katastrophen nicht mit einem Kollaps und vollständigen Ausfall der Telekommunikationsnetze gerechnet werden müsse, wie beim letzten Erdbeben.

Meldung gespeichert unter: China Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...