China Mobile: Ausrüstungsvorteil bedroht?

Long Term Evolution (LTE)

Montag, 14. Juli 2014 12:47
China Mobile

BEIJING (IT-Times) - China Mobile hat ein neues Joint Venture mit den beiden kleineren Wettbewerbern China Unicom und China Telecom gegründet. Das neue Unternehmen ist für den Ausbau von Netzinfrastruktur gedacht, könnte für China Mobile aber zum Problem werden.

Das neue Joint Venture soll genutzt werden, um im Zuge der Etablierung des 4G-Standards Telekommunikationsmasten zu bauen und zu betreiben. So soll neue Infrastruktur für Telekommunikationsnetze bereitgestellt werden. Mit der Kooperation erwarten sich die drei Wettbewerber Kapitaleinsparungen und höhere Investitionsrenditen. Analysten zufolge könnte China Mobile aber unter den dreien der Verlierer des Joint Ventures werden. Mit 350.000 Basisstationen besitzt China Mobile mehr als doppelt so viele wie China Unicom (150.000) und China Telecom (100.000). Dieser Vorteil könne durch den billigeren Aufbau von Infrastruktur, der mit dem Joint Venture einhergeht, verloren gehen, bezieht sich das Wall Street Journal auf Experten des Bereichs.

Meldung gespeichert unter: China Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...