China kämpft für Taobao

Mittwoch, 18. Januar 2012 10:33
Alibaba Group Unternehmenslogo

PEKING (IT-Times) - China ist nicht einverstanden mit der US-amerikanischen Internet-Piraterie-Liste: Taobao, die größte chinesische E-Commerce-Website, ist dort mit aufgeführt.

Die USA hatte Taobao mit der Begründung, dass die Seite ein einladender Ort für Copyright-verletzende, illegale Verkäufe und Downloads biete, auf die schwarze Liste gesetzt. China ist entsetzt über diese Vorwürfe. Shen Danyang, ein Sprecher des chinesischen Ministry of Commerce, bezeichnet das Handeln der Amerikaner nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters als unzureichend verifiziert. Es gebe keine Beweise oder eine detaillierte Analyse der Vorwürfe.

Taobao ist eine Website des Internetunternehmens Alibaba Group, zu der auch die Alibaba.com Ltd. (WKN: A0M5W0) gehört. (lsc/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Alibaba via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Alibaba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...