China erteilt 2001 keine Mobilfunklizenz

Dienstag, 6. März 2001 16:02

China Unicom (NYSE: CHU<CHU.NYS>, Hongkong: 0762), China Mobile (Hongkong: 0941, WKN: 909622<CTM.FSE>) Die chinesische Regierung hat am Dienstag bekannt gegeben, in diesem Jahr keine dritte Lizenz für die Mobilfunktelephonie zu erteilen. Damit bleibt einer der größten Mobilfunkmärkte der Welt bis auf weiteres den zwei auf dem Markt agierenden Unternehmen vorbehalten. Die Aktien der beiden Mobilfunkbetreiber haben positiv auf die Nachricht regiert. Nachdem das chinesische Ministerium für Information bekannt gab, im Jahr 2001 keine weitere Lizenz zu vergeben, sind China Mobile Ltd. um 1,3 Prozent und China Unicom um 6 Prozent gestiegen.

"Wir müssen vorsichtig bei der Vergabe der dritten Lizenz sein" sagte Wang Lijian, ein Sprecher des Ministeriums. Bevor die dritte Lizenz vergeben werde, solle die Technologie auf den neuesten Stand gebracht werden. Mit dem Rückzug aus der Vergabe der zusätzlichen Option kommt die Regierung den bereits aktiven Operatoren entgegen. Zusammen haben die Betreiber insgesamt 85,3 Mio. registrierte Kunden, dies entspricht ungefähr 7 Prozent der Chinesischen Bevölkerung.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...