China erlaubt Einblicke in Microsofts Patent-Portfolio

Mobilfunkpatente

Dienstag, 17. Juni 2014 12:24
Microsoft Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Die Prüfung der Nokia-Übernahme von Microsoft durch die chinesischen Wettbewerbshüter hat einen interessanten Nebeneffekt. Der US-amerikanische Softwarehersteller musste Android-relevante Patente offenlegen.

Die chinesischen Behörden haben ungewöhnlich lange für die Freigabe der Akquisition der Smartphone-Unit von Nokia durch Microsoft benötigt. Insbesondere patentrechtliche Fragen beschäftigten die Wettbewerbshüter in China. Nun ist eine Liste veröffentlicht worden, die alle Microsoft-Patente aufzählt, die für Android-Smartphones relevant sind. Hierzu zählen insgesamt 127 Patente. Darüber hinaus umfasst die Liste 73 Patente, die standardrelevant für alle Smartphone-Hersteller sind, 42 nicht-standardrelevante Patente und 68 Patentanträge. Microsoft äußerte sich noch nicht zu der Richtigkeit oder Vollständigkeit der Liste.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...