China: Eigenes UMTS-Mobilfunksystem kommt

Montag, 20. Februar 2006 10:57

HAMBURG - Die chinesische Mobilfunkindustrie will mit eigener UMTS-Mobilfunktechnik den Markteintritt in Europa und Amerika wagen. Vor allem hohe Lizenzzahlungen sind der Grund für diesen Schritt.

Allerdings wollen die Chinesen nicht direkt durchstarten. In der Berliner Zeitung erklärte Haifeng Ling, Deutschland-Chef des Mobilfunknetzausrüsters ZTE Corp. (WKN: A0DNMQ<FZM.FSE>), die Strategie: Erst jedoch wolle man auf dem chinesischen Markt erfolgreich sein, bevor man in das Ausland expandiere. Zusammen mit den lokalen Wettbewerbern Huawei und TCL wolle man das zusammen mit Siemens und Ericsson entwickelte, eigenständige UMTS auf dem chinesischen Markt einzuführen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...