China: Eigener PC-Chip für den heimischen Markt

Donnerstag, 14. September 2006 00:00

PEKING - China will mehr Anteile am Markt für PC-Chips. Eine gemeinschaftliche Neuentwicklung soll nun auf dem einheimischen Markt für den Durchbruch sorgen.

Gemeinsam mit der chinesischen Regierung entwickelten das Institute of Computer Technology und die China Academy of Sciences einen 1.0 Gigahertz-Chip. Durch den Stückpreis von rund 1.000 Yuan, etwa 125 US-Dollar, sollen so auch die Preise von PCs für den chinesischen Markt gesenkt werden. Der Godson IIE, so der Name des neuen Chips, werde in diesem Jahr in Produktion gehen und vermutlich zum Ende des Jahres 2006 erstmalig auf den Markt kommen, so Li Guojie, Direktor der China Academy of Sciences.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...