Chi Mei will LCD-Technologie von Honeywell nutzen

Mittwoch, 13. April 2005 12:45

TAINAN/TAIWAN - Chi Mei Optoelectronics (WKN: 7693618<CITD.SQ1>), taiwanesischer LCD-Hersteller, gab gestern nach Börsenschluss bekannt, dass durch einen Lizenzvertrag mit dem US-Unternehmen Honeywell, die Nutzung verschiedener patentgeschützter Technologien für LCD-Produkte (Liquid Crystal Display ) ermöglicht würde. Chi Mei erhält durch die Vereinbarung die Möglichkeit, die Helligkeit von Bildern bei LCD-Displays zu erhöhen und die Häufigkeit von kleinen Bildstörungen zu verhindern. Weitere Details der Vereinbarung wurden noch nicht bekannt gegeben.

Laut Jau-Yang Ho, einem Vorstandsmitglied von Chi Mei, solle so die Qualität der Produkte verbessert werden, um neue Kunden zu gewinnen und Chi Mei für bisherige Kunden noch attraktiver zu machen. Andere Unternehmen, wie Samsung, NEC oder LG. Philips, arbeiten bereits mit der von Honeywell entwickelten Technologie. Im Oktober 2004 wurden weitere 34 Unternehmen angeklagt, patentgeschützte Entwicklungen des US-Unternehmens widerrechtlicht in Geräten verwendet zu haben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...