Chartered Semiconductor rüstet neues Werk aus

Montag, 29. März 2004 09:38

Chartered Semiconductor Manufacturing Ltd. (Nasdaq: CHRT<CHRT.NAS>; WKN: 929000<CZ6.FSE>): Chartered Semiconductor hat damit begonnen, Fertigungsanlagen in einem neu gebauten Chipwerk aufzustellen. Die Fertigungsanlagen sollen Chips aus Halbleiterscheiben mit einem Durchmesser von 12 Zoll gewinnen. Bislang werden Halbleiterscheiben mit einem Durchmesser von acht Zoll eingesetzt.

In der Fabrik werden Fertigungsanlagen auf Basis von IBMs Anlagen eingesetzt. Es ist Chartered Semiconductors erster Schritt, Chips aus größeren Siliziumscheiben zu gewinnen. Der größere Durchmesser der Halbleiterscheiben ermöglicht eine kostengünstigere Produktion. Chartered will mit dem neuen Prozess den Anschluss an Konkurrenten wie Taiwan Semiconductor Manufacturing (NYSE: TSM<TSM.NYS>; WKN: 909800<TSFA.FSE>) wiederfinden. Auch aus China droht weiterer Wettbewerb ? dort will Semiconductor Manufacturing (NYSE: SMI<SMI.NYS>; WKN: A0B892<MKN1.BER>) bis Ende diesen Jahres ein Werk mit 12-Zoll Anlagen errichten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...