Ceva lizenziert an Samsung

Freitag, 16. April 2004 17:21

Ceva Inc. (London: CVA<CVA.ISE>; Nasdaq: CEVA<CEVA.NAS>): Der englische Entwickler von DSP-Kernen Ceva hat eine Lizenz an den koreanischen Elektronikkonzern Samsung (WKN: 881823<SSUN.FSE>) verkaufen können.

Wie Ceva am Freitag bekannt gab, hat Samsung den CEVA-X1620 Kern lizenziert. Der DSP-Kern soll kommende 3G-Mobilfunkgeräte des nach Umsatz weltweit zweitgrößten Handyherstellers antreiben. Samsung hat bereits zwei DSP-Kerne von Ceva lizenziert und eingesetzt.

Ein Digitaler Signalprozessor (DSP) verarbeitet analoge Signal auf digitalem Weg. Die Anwendungsgebiete von DSPs reichen von Handys, Musikinstrumente bis hin zu Digitalkameras. An der Heimatbörse London verzeichneten die Papiere von Ceva einen Kursverlust von 1,85 Prozent. (jwd)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...