Ceragon Networks meldet trotz Rekordumsatz rote Zahlen - Übernahme belastet

Montag, 8. August 2011 15:25

PARAMUS (IT-Times) - Der US-Mobilfunkausrüster Ceragon Networks hat im vergangenen zweiten Quartal 2011 zwar einen Rekordumsatz erzielt, insgesamt jedoch einen Verlust ausweisen müssen, nachdem Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme von Nera die Ertragsseite belasteten.

Für das vergangene Juniquartal meldet Ceragon (Nasdaq: CRNT, WKN: 941230) einen Umsatzsprung auf 110,4 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 81 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei musste das Unternehmen zunächst einen Verlust von 17,4 Mio. Dollar oder 48 US-Cent je Aktie ausweisen, nachdem im Jahr vorher noch ein Profit von 2,6 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Meldung gespeichert unter: Ceragon Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...