Centrosolar gibt erste Details zur Bilanzsanierung bekannt

Photovoltaik-Module

Mittwoch, 10. April 2013 09:13
Centrosolar Group

MÜNCHEN (IT-Times) - Centrosolar hat erste Eckdaten zu der geplanten Bilanzsanierung veröffentlicht. In vier Schritten will der Hersteller von Solaranlagen so wieder eine bessere wirtschaftliche Ausgangssituation erreichen.

Im Rahmen der Bilanzsanierung will die Centrosolar Group zunächst  eine vereinfachte Herabsetzung des Grundkapitals durch eine Zusammenlegung von Aktien durchführen. Die Zahl der Wertpapiere soll so von aktuell noch 20.351.433 im Verhältnis 25:1 auf 814.057 Aktien reduziert werden. Zudem plant der strauchelnde Solarhersteller die Durchführung einer Sachkapitalerhöhung um 50 Mio. Euro. Dies soll in Form von 5,5 Millionen neu zu schaffenden Stammaktien geschehen. Darüber hinaus soll ein Nachrangdarlehen in Höhe von insgesamt 9,5 Mio. Euro in die Centrosolar Group eingelegt werden. Das geht aus einer heute veröffentlichten Pressemitteilung hervor. Abschließend will das Photovoltaik-Unternehmen eine Barkapitalerhöhung durchführen. Hierfür sollen bis zu fünf Millionen neue Stammaktien geschaffen werden, deren Bezugspreis allerdings zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht festgelegt wurde.

Meldung gespeichert unter: Centrosolar Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...