Celestica will kein Auftragshersteller mehr für RIM sein

Montag, 18. Juni 2012 14:54
Celestica.gif

TORONTO (IT-Times) - Der kanadische Auftragshersteller Celestica wird künftig nicht mehr als Auftragshersteller für den BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) agieren und die entsprechenden Operationen in den nächsten drei bis sechs Monaten zurückfahren, so das Unternehmen.

Celestica produzierte bislang Smartphones, Server und andere Produkte für Hersteller wie RIM, IBM und Cisco. Durch die Entscheidung rechnet Celestica mit Belastungen von bis zu 35 Mio. Dollar. Insgesamt jedoch bekräftigte Celestica nochmals seine Umsatzprognose für das laufende zweite Quartal 2012, wonach das Unternehmen mit Einnahmen von 1,65 bis 1,75 Mrd. Dollar rechnet. Der Nettogewinn soll sich dabei zwischen 0,20 bis 0,26 Dollar je Aktie bewegen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Celestica

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...