cdv Software: Zwölf Euro Verlust je Aktie, Gewinn geplant

Freitag, 17. Juli 2009 12:54
CDV_Software.gif

FRANKFURT AM MAIN (IT-Times) - Nachdem die cdv Software AG (WKN: A0MF05) im April die Ausstellung des Jahresabschlusses wegen laufender Verhandlungen verschoben hatte, wurde dieser heute veröffentlicht.

Bereits im Vorfeld hatte cdv Software bekannt gegeben, dass man für das Geschäftsjahr 2008 ein negatives Eigenkapital aufweise. Hintergrund dieser Entwicklungen seien der operative Verlust sowie Wertberichtigungen, die auf die weltweite Finanzkrise zurückzuführen seien. Durch die Wertberichtigungen sei das Grundkapital um mehr als die Hälfte auf 2,64 Mio. Euro gesunken. Damit ergibt sich ein negatives Eigenkapital in Höhe von 3,61 Mio. Euro.

Für die GuV ergeben sich dem heute veröffentlichen Geschäftsbericht nach folgende Werte: Der Umsatz sank um 25 Prozent auf 11,098 Mio. Euro und lag nur noch rund zehn Prozent über dem Niveau von 2006. Das Betriebsergebnis (EBIT) summierte sich in den zwölf Monaten des Jahres 2008 auf insgesamt 21,85 Mio. Euro. Nachdem cdv bereits 2006 einen einmaligen Verlust von 8,34 Mio. Euro ausgewiesen hatte, verzeichneten die Frankfurter 2007 noch einen Gewinn von 2,09 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: CDV Software Entertainment

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...