CDMA iPhone kostet in der Herstellung 178,45 US-Dollar

Freitag, 11. Februar 2011 15:31
Apple iPhone 4

EL SEGUNDO (IT-Times) - Das neue CDMA-basierte iPhone 4 von Apple, welches seit Donnerstag über den US-Mobilfunk-Carrier Verizon Wireless vertrieben wird, weist Materialkosten in Höhe von 171,35 US-Dollar auf, während das Vorgängermodell in der Herstellung 187,51 Dollar kostete. Zieht man die Herstellkosten zu den Materialkosten hinzu, kostet das CDMA iPhone 178,45 US-Dollar. Dies wollen die Industrieanalysten aus dem Hause IHS iSuppli herausgefunden haben.

Das CDMA-basierte Verizon iPhone verfügt über ein neues Antennen-Design. So hat sich Apple für eine separate Bluetooth/WLAN Antenne entschieden, heißt es. Das Re-Design dürfte die Empfangsqualität deutlich verbessern, glauben die IHS iSuppli Analysten.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...